Zurück zur Übersicht

Thomas Mann und Stefan Zweig

Anlässlich des 80. Todestages von Stefan Zweig veranstalten das Stefan Zweig Zentrum Salzburg, der Fachbereich Germanistik und das Literaturarchiv Salzburg in Kooperation mit der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft am 28. und 29. Juli 2022 ein Symposium mit dem Titel Begegnungen. Stefan Zweig und Thomas Mann.

Zur Diskussion stehen neben den persönlichen Bezügen und dem Briefwechsel Mann/Zweig insbesondere Parallelen und Differenzen in der Exilerfahrung und in der Frage des politischen Engagements, im historischen und literarischen Kontext. Der Kosmopolitismus der beiden Schriftsteller soll ebenso reflektiert werden wie die stilistischen Eigenschaften ihrer Werke, die cineastische Rezeption und Probleme der Digitalisierung im Umgang mit Nachlässen.

Den Flyer der Veranstaltung finden Sie hier. Das Tagungsprogramm ist hier abzurufen.

Anmeldungen zur Veranstaltungen werden unter events@plus.ac.at mit Angabe der Veranstaltungsname, Vor- und Nachnamen sowie der Anzahl von Begleitpersonen entgegengenommen. Sie können der Tagung auch online beiwohnen. Um den dafür nötigen Anmeldelink zu bekommen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an vorangegangene Mailadresse.

Veranstaltungsort: Edmundsburg I Europasaal bzw. Online per Zoom-Link

Bild: © Stefan Zweig Zentrum Salzburg

 

28. und 29. Juli 2022